Sonntag, Dezember 17, 2017

News

TSO: Scope bestätigt TSO-Management mit einem Rating von A+ (AMR)

Scope bestätigt der TSO Europe Funds, Inc. mit einem Rating von A+ (AMR) die gute Qualität und Kompetenz im Asset Management von Immobilien.

"Positiv beeinflusst wurde das Ratingurteil durch die sehr hohe Qualifikation des Führungsteams, das über sehr lange Expertise in den relevanten Bereichen bzw. Märkten verfügt und sich durch hohe personelle Konstanz auszeichnet. Die Kompetenz spiegelt sich insbesondere in der 26-jährigen Transaktionsbilanz der Muttergesellschaft TSO - The Simpson Organization, Inc., die für die Anlageprodukte für US-Anleger durchweg positive Renditen ausweist."

Mehr dazu finden Sie hier.

Schweiz für ausländische Arbeitskräfte besonders lukrativ

„Die Schweiz ist seit vielen Jahren ein Magnet für Arbeitskräfte. Gefragt sind dabei unterschiedlichste Berufe“, erklären die die Fachleute der Gallus Immobilien Konzepte GmbH. Dies bestätigt auch die NZZ Neue Zürcher Zeitung (https://www.nzz.ch/wirtschaft/schweiz-ist-attraktiv-fuer-auslaendische-angestellte-ld.1318635) mit Verweis auf eine Studie der Großbank HSBC. Danach verdienten die sogenannten Expats in der Schweiz deutlich mehr als irgendwo sonst auf der Welt. „Facharbeiter in der Schweiz verdienen durchschnittlich 193 000 $ im Jahr und damit fast das doppelte des globalen Durchschnitts. Doch nicht nur finanzielle Aspekte spielen beim Wechsel in die Schweiz eine Rolle. Laut der Umfrage sieht auch ein Großteil der Expats eine Möglichkeit dank der Arbeit in der Schweiz, ihre Karriere vorwärts zu bringen. Zudem steige die Zufriedenheit an und die Expats hätten nach dem Umzug in die Schweiz eine bessere Work-Life-Balance, schreibt HSBC weiter“, zitiert die NZZ. „Es bleibt anzumerken, dass Expats einen wichtigen Teil der Konsumenten in der Schweiz, so auch im Erwerb von Immobilien darstellen“, erklären die Experten von Gallus Immobilien Konzepte.

 

 

TSO-DNL Active Property II, LP ab sofort verfügbar

Wir freuen uns, dass ab sofort mit dem TSO-DNL Active Property II, LP der Nachfolger des erfolgreich gestarteten TSO-DNL Active Property, LP zur Verfügung steht.

Nachfolgend Eckdaten der Vermögensanlage TSO-DNL Active Property II, LP:

  • Investitionsgegenstand sind Gewerbeimmobilien (insbesondere in Form von Self-Storages, Bürogebäuden, Einkaufszentren, Business Center und Industrieanlagen) im Südosten der USA;
  • Mindestbeteiligung: USD 15.000 (15 Anteile á USD 1.000); höhere Beträge müssen restfrei durch 1.000 teilbar sein;
  • Geplanter Gesamtbetrag der angebotenen Vermögensanlage USD 125.000.000;
  • Die Laufzeit der Vermögensanlage endet am 31. Dezember 2028;
  • Geplante vorrangige Ausschüttungen in Höhe von 8% p.a.;
  • Die Haltedauer der einzelnen Gewerbeimmobilien soll ca. 3 - 5 Jahre betragen;
  • Frühzeichnerbonus in Höhe von einmalig 4 %.

Gern können Sie hier mehr Informationen anfordern.

 

Schweiz bleibt wettbewerbfähigstes Land der Welt

Zum neunten Mal in Folge hat das Weltwirtschaftsforum (WEF) die Schweiz zum wettbewerbsfähigsten Land der Welt gekürt. Noch von den USA und Singapur. Deutschland belegt den 5. Platz. Der Global Competitiveness Index des WEF erscheint jährlich und vergleicht 137 Länder weltweit.

Die Gründe für die Bestnoten sind laut den Studienautoren des WEF der effiziente Arbeitsmarkt, hoch entwickelte Unternehmen, die unvergleichbare Innovationskraft von Schweizer Firmen und die Qualität der Hochschulforschung.

 

Schweiz wieder Innovationsweltmeister

Wie Blick.ch berichtet, ist die Schweiz, was Innovationen angeht, Weltmeister. Und dies bereits zum siebten Mal in Folge. Auf den weiteren Spitzenrängen folgen Schweden, die Niederlande, die USA und das Vereinigte Königreich.

"Das geht aus dem Globalen Innovationsindex 2017 hervor, welcher am Mittwoch von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), der Cornell University und der französischen Wirtschaftsuniversität Insead veröffentlicht wurde. Demnach ist die Schweiz besonders stark im Innovations-Output sowie in der Generierung und Verbreitung von Wissen. Schwächer seien in der Schweiz etwa die Online-Dienstleistungen der Regierung, der Import von Hochtechnologie oder die Leichtigkeit, ein Unternehmen zu gründen, heisst es."

Sind auch SIe an Investitionen im "besten" Land der Welt interessiert? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.